Polizei Bielefeld

POL-BI: Auffahrunfall auf der BAB 44 mit schwer verletzter Person

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld-BAB 44-

Am Montag, den 01.08.2016, ereignete sich auf der A 44, in Fahrtrichtung Kassel zwischen dem Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren und der Anschlussstelle Lichtenau, ein Auffahrunfall. Ein PKW-Fahrer erlitt schwerste Verletzungen.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 59-jähriger PKW-Fahrer aus dem Kreis Minden gegen 13:25 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache auf einen LKW eines 49-Jährigen, der auf dem rechten Fahrsteifen fuhr, auf.

Bei dem Aufprall schob sich der Opel Astra unter den LKW-Auflieger. Rettungskräfte befreiten den eingeklemmten Fahrer. Ein Rettungshubschrauber flog ihn anschließend ins Krankenhaus. Es bestand Lebensgefahr. Der derzeitige genaue Gesundheitszustand ist nicht bekannt. Der LKW-Fahrer aus Hessisch Lichtenau erlitt leichte Verletzungen.

Eine 61-jährige PKW-Fahrerin aus den Niederlanden hielt an der Unfallstelle an, um erste Hilfe zu leisten. An ihrem Renault Captur entstand beim Überfahren der auf der Fahrbahn liegenden Trümmerteile ebenfalls ein Schaden.

Aufgrund der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die A 44 für circa 1,5 Stunden gesperrt. Der Rückstau betrug zeitweise bis zu zehn Kilometer.

Im Rückstau bildeten Verkehrsteilnehmer keine Rettungsgasse. Es kam zu Behinderung der Rettungsgeräte bei der Anfahrt zum Unfallort.

Die Polizei erinnert: Bilden Sie bei Stau schnellst möglichst eine Rettungsgasse! Schaffen Sie freie Fahrt für Rettungskräfte! Denken Sie daran: Jede Minute kann über das Überleben verletzter Menschen entscheiden!

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: