Polizei Bielefeld

POL-BI: Langfinger gehen auch ins Freibad

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld - Beim Sprung ins kühle Nass vergisst man gerne, dass auch Langfinger gerne Freibäder für ihre Diebestour nutzen. Nicht nur Geldbörsen mit Bargeld und Zahlungskarten sind beliebte Beute, sondern auch wertvolle Smartphones.

Gelegenheit macht Diebe: Nur wenige Sekunden reichen und schon sind die Wertsachen verschwunden. Werden die Diebe nicht auf frischer Tat ertappt, sind sie meist nur schwer ausfindig zu machen - zumal die Opfer meist erst spät den Verlust bemerken und die Diebe dann schon längst über alle Berge sind.

Damit es beim unbeschwerten Badespaß bleibt, hier die Tipps Ihrer Polizei Bielefeld:

   - Lassen Sie ihre Wertsachen beim Baden nie unbeaufsichtigt 
     liegen. 
   - Nehmen Sie nur so viel Bargeld ins Freibad mit, wie Sie 
     tatsächlich benötigen. Nutzen Sie die ausgewiesenen Wertfächer, 
     um Ihre Wertgegenstände sicher einzuschließen. 
   - Notieren Sie niemals Ihre PIN irgendwo im Portemonnaie (schon 
     gar nicht auf der Zahlungskarte). Sollten Ihnen Zahlungskarten 
     abhandengekommen sein, lassen Sie diese sofort für den weiteren 
     Gebrauch sperren, z. B. telefonisch über den bundesweiten 
     Sperr-Notruf 116 116. 
   - Sind Sie ins Freibad geradelt, schließen Sie Ihr Rad stets mit 
     einer geeigneten Fahrrad-Sicherung an einen festen Gegenstand 
     (Fahrradständer, Laternenpfahl) an. Die wichtigen Merkmale Ihres
     Fahrrads sollten Sie sorgfältig notieren und für den Notfall 
     sicher verwahren. Bei Diebstahl können Sie diese Daten schnell 
     und unkompliziert Polizei und Versicherung zur Verfügung 
     stellen. 
   - Wenn Ihr Handy weg ist, lassen Sie Ihren Anschluss möglichst 
     umgehend sperren - vor allem dann, wenn das Handy eingeschaltet 
     war. Den Auftrag dazu erteilen Sie über die Hotline des 
     Anbieters, bei dem Sie den Kartenvertrag abgeschlossen haben. 

Wenn Sie bestohlen worden sind, erstatten Sie umgehend Anzeige bei der Polizei. Für die Fahndung nach Ihrem Smartphone benötigt die Polizei die 15-stellige Seriennummer (IMEI-Nummer) Ihres Mobiltelefons. Diese Nummer können Sie durch Eingabe der Tastenkombination *#06# feststellen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell