Polizei Bielefeld

POL-BI: Alleinunfall mit einer schwer verletzten Person

Bielefeld (ots) - (MW) Am 12.07.2016, gegen 19:40 Uhr, verunfallte ein PKW auf der BAB 2 in Richtung Hannover zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Ostwestfalen-Lippe, kurz vor der Anschlussstelle Ostwestfalen-Lippe. Eine Person wurde schwer verletzt, es entstand ein Sachschaden von insgesamt 30 000,- Euro.

Unfallhergang: Aus bisher ungeklärter Ursache kam der aus Aurich stammende 41jährige Fahrer eines schwarzen 3er BMW auf regennasser Fahrbahn vom mittleren Fahrstreifen nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte er mit seinem PKW in den dortigen Böschungsbereich, drehte sich und kam nach einigen Metern zum Stehen. Die schwer verletzte Person wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde durch einen Abschleppdienst von der BAB geschleppt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme, Versorgung des Verletzten und der Bergungsarbeiten wurde der rechte und zeitweise auch der mittlere Fahrstreifen auf der BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover eingezogen. Der Verkehr wurde über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Es bildete sich zeitweise ein Rückstau von bis zu 2 Kilometern.

Die BAB 2, in Fahrtrichtung Hannover, wurde um 21:00 Uhr wieder komplett freigegeben.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0
Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: