Polizei Bielefeld

POL-BI: Verkehrsunfall zwischen Polizeifahrzeug und Pkw

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Mitte - An einer Kreuzung stieß ein Streifenwagen der Polizei während einer Ein-satzfahrt am Montag, 27. Juni 2016, mit einem Pkw zusammen und schleuderte in drei weitere Pkw - eine Autofahrerin und zwei Polizeibeamte verletzten sich.

Gegen 21:37 Uhr fuhr der Funkstreifenwagen auf der Werner-Bock-Straße in Richtung Am Stadtholz. Die Beamten hatten Blaulicht und Martinshorn benutzt, weil sie auf der Anfahrt zu einem dringenden Einsatz waren. Als sich die Polizisten mit ihrem VW Passat der Kreuzung Wilhelm-Bertelsmann-Straße näherten, zeigte die Lichtzeichenanlage in ihre Fahrtrichtung Rotlicht. Ein Gelenkbus - der aus der Wilhelm-Bertelsamm-Straße nach links auf die Werner-Bock-Straße abbiegen wollte - stoppte, um den Streifenwagen passieren zu lassen.

Neben der Linksabbiegespur des Busses beabsichtigte gleichzeitig - bei grünem Ampelsignal - ein Pkw VW Caddy die Werner-Bock-Straße zu überqueren und in Richtung Eckendorfer Straße zu fahren. Der Streifenwagen und der blaue VW Caddy stießen im Kreuzungsbereich zusammen, wobei der Passat im Bereich des rechten Hinterrades getroffen wurde. Durch den Anstoß schleuderte der Dienstwagen und prallte gegen drei weitere Pkw, die auf der Werner-Bock-Straße, in Fahrtrichtung Kesselbrink, bei rotem Ampellicht warteten.

Die 53-jährige Bielefelder Fahrerin des VW wurde leicht verletzt. Ihre Absicht war es, alleine einen Arzt aufzusuchen. Für die Beamten erschienen Rettungssanitäter. Nach einer ambulanten Behandlung konnten die beiden leicht Verletzten das Krankenhaus wieder verlassen. Zur Unfallaufnahme zogen Polizeibeamte einen Sachverständigen hinzu. Die Feuerwehr Bielefeld unterstützte unter anderem mit einen Lichtmast. Neben dem VW Caddy und dem Streifenwagen wurde ein Pkw Audi A 4, eines 48-jährigen Bielefelders, der stadteinwärts auf der Werner-Bock-Straße gewartet hatte, zur Spurenauswertung sichergestellt. Für die schwer beschädigten Pkw erschienen Abschleppfahrzeuge zum Abtransport. Den Sachschaden schätzten Polizisten auf 47.500 Euro.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: