Polizei Bielefeld

POL-BI: Sexualdelikte in Bielefeld und Paderborn geklärt - mutmaßlicher Serientäter in Haft

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Paderborn - Ein 25-jähriger Mann aus Altenbeken steht im Verdacht, in mindestens 14 Fällen Frauen sexuell genötigt oder beleidigt zu haben. Gemeinsame Ermittlungen der Bielefelder und Paderborner Kriminalpolizei, in die die Operative Fallanalyse des Landeskriminalamtes eingebunden war, führten am Freitag, 17. Juni 2016, zur Festnahme des Verdächtigen. Er gestand insgesamt 14 Sexualstraftaten - 10 in Bielefeld und 4 in Paderborn - begangen zu haben.

Die Paderborner Polizei registrierte seit November 2015 mehrfach sexuelle Übergriffe auf Frauen in der Paderborner Südstadt. In Bielefeld hatte der Täter seit Anfang Januar 2016 wiederholt Frauen nachts auf dem Weg vom Boulevard, aus dem Neuen Bahnhofsviertel, unsittlich berührt oder versucht, sie zu vergewaltigen.

Die Bielefelder Ermittler erkannten Zusammenhänge zwischen den einzelnen Taten und schalteten das Landeskriminalamt ein. Mitarbeiter der Operativen Fallanalyse erkannten nicht nur ein ähnliches Muster bei den Taten in Bielefeld, sondern auch Parallelen zu den Sexualdelikten in Paderborn.

Zuletzt waren zwei Bielefelderinnen, unabhängig voneinander, am Donnerstag, 09. Juni 2016, und eine Paderbornerin am Donnerstag, 16. Juni 2016, sexuell attackiert worden. Die Opfer sahen den Täter mit einem Pkw flüchten. Sie gaben den Kriminalbeamten wertvolle Beschreibungen. Diese Angaben und die intensive Zusammenarbeit zwischen der Kriminalpolizei Bielefeld und Paderborn, sowie den Spezialisten aus dem Landeskriminalamt führten am Freitag, 17. Juni 2016, zur Festnahme des 25-Jährigen. Ein Paderborner Richter ordnete die Untersuchungshaft für den bislang strafrechtlich nicht in Erscheinung getretenen Täter an.

Die Ermittler schließen nicht aus, dass weitere unbekannte Opfer von dem Tatverdächtigen sexuell bedrängt wurden, die sich noch nicht an die Polizei gewandt haben, um eine Anzeige zu erstatten. Diese Opfer werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Ursprüngliche Meldung der Polizei Bielefeld:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3349090

Die Polizei Paderborn berichtet in einer eigenen Meldung zu der Festnahme des 25-Jährigen auf ihrer Seite im Presseportal.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: