Polizei Bielefeld

POL-BI: Polizei löst Gefährdungslage an Ostersonntag

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld Mitte - Am Ostersonntag, 27.03.2016, kam es gegen 12.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Heeper Straße zu einer Gefährdungslage.

Bereits am Vortag, 26.03.2016, hatte ein Bewohner des Mehrfamilienhauses die Polizei infomiert, weil ein 39-jähriger Nachbar in seiner Wohnung randalierte. Auf Ansprache des Melders war der 39-Jähruge diesem mit einem Hammer gegenüber getreten. Die Polizei erlangte vor Ort keine Erkenntnisse, die zu diesem Zeitpunkt Maßnahmen erforderlich machten. Die Lage hatte sich bei Eintreffen bereits beruhigt.

Am Ostersonntag wandte sich derselbe Bewohner erneut an die Polizei, da der 39-Jährige wieder in seiner Wohnung randalierte. Die Polizei zog den Kriseninterventionsdienst der Stadt hinzu, weil der 39-Jährige bereits polizelich bekannt und wegen psychischer Erkrankungen in ärztlicher Behandlung war. Auf Ansprache von Polizei und Kriseninterventionsdienst vor der Wohnungstür des 39-Jährigen schlug dieser aus dem Inneren seiner Wohnung mehrfach gegen die Wohnungstür und schob dann die Schnittfläche eines Beils unter der Tür hervor.

Zur Verhinderung von Gefahren für sich selbst und andere sollte der 39-Jährige daraufhin in Gewahrsam genommen werden. Die Heeper Straße wurde in Höhe des Mehrfamilienhauses für den Verkehr gesperrt. Spezialeinheiten der Polizei wurden alarmiert. Weil der 39-Jährige seine Wohnung nicht freiwillig verlassen wollte, verschafften sich Spezialeinheiten der Polizei gegen 17.45 Uhr Zugriff zur Wohnung und nahmen den 39-Jährigen in Gewahrsam. Beim Zugriff, gegen den sich der Mann aggressiv wehrte, wurde dieser leicht verletzt und noch vor Ort ärztlich behandelt. Die Einsatzkräfte der Polizei blieben unverletzt. Der Mann wurd ein die Obhut des Gesundheitsamtes übergeben.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0
Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: