Polizei Bielefeld

POL-BI: Schwerer Verkehrsunfall an Bushaltestelle - 9jähriges Mädchen schwebt in Lebensgefahr - Pager wurde ausgelöst

Bielefeld (ots) - (MW) Am heutigen Dienstagnachmittag kam es um kurz nach 16:00 Uhr zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der Straße Heeper Holz, dortige Bushaltestelle in Höhe Huttelweg.

Ein 9jähriges Mädchen, dass gegen 16.04 Uhr zusammen mit seiner Mutter und der Schwester den Bus der Linie 21 verlassen hatte, ist nach bisherigen Ermittlungen und Aussagen von Zeugen hinter dem vermutlich noch stehenden Bus auf die Fahrbahn gelaufen. Das Kind wurde dort von einem in Richtung Potsdamer Straße am Bus vorbeifahrenden Kleintransporter aus Bielefeld (Fahrer 33 Jahre alt) erfasst und mehrere Meter durch die Luft geschleudert worden. Das Kind wurde sofort in einer angrenzenden Kinderarztpraxis und vom herbeigeeilten Notarzt des eingesetzten Rettungshubschraubers Christoph 13 erstversorgt. Das schwerverletzte Kind kam danach umgehend auf die Intensivstation eines Bielefeld Krankenhauses.

Die Straße Heeper Holz wurde bis 18:00 Uhr zur Verkehrsunfallaufnahme voll gesperrt. Der weiße Kleintransporter, ein Renault Master, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft zur späteren genauen Spurensuche sichergestellt. Ein Kfz-Sachverständiger wurde beauftragt und hinzugezogen.

Für die Medien: Pager wurde ausgelöst

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: