POL-BI: Verkehrsunfall aufgrund eines internistischen Notfalls

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld -Schildesche-

Am Montag, den 29.02.2016, ereignete sich im morgendlichen Berufsverkehr auf der Jöllenbecker Straße in Höhe der Koblenzer Straße ein Verkehrsunfall mit mehreren beteiligen Fahrzeugen.

Ein 55-jähriger PKW-Fahrer aus Spenge befuhr gegen 08:20 Uhr mit einem schwarzen Mercedes Benz die Jöllenbecker Straße in Richtung Innenstadt. Vermutlich aufgrund eines internistischen Notfalls fuhr der PKW-Fahrer in Höhe der Koblenzer Straße auf einen vorausfahrenden schwarzen Peugeot einer 61-jährigen Bielefelderin auf. Der Mercedes rollte zurück und stieß gegen den hinter ihm stehenden schwarzen Opel Corsa einer 49-jährigen Frau aus Spenge. Anschließend kam der Daimler Benz auf den Gleisen zum Stehen. Aufgrund der verriegelten Türen musste die Seitenscheibe eingeschlagen werden, um den Fahrer zu bergen. Die beiden Fahrzeugführerinnen aus Bielefeld und Spenge blieben unverletzt.

Ein Rettungswagen brachte den Mercedes-Fahrer ins Krankenhaus. Sein PKW wurde abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 8.000 Euro.

Während die Rettungssanitäter den Mercedes-Fahrer im Rettungswagen behandeln, kommt es zu einem weiteren Unfall.

Ein 43-jähriger Gütersloher stößt bei der Vorbeifahrt mit dem rechten Außenspiegel seines Renault Masters an die Fahrzeugecke des stehenden Rettungswagen. Es entstand geringer Sachschaden.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: