POL-BI: Wendemanöver auf B61 fordert 2 schwer verletzte Autofahrer

Bielefeld (ots) - (MW) Am Freitagabend forderte ein Verkehrsunfall auf der B 61 insgesamt zwei schwerverletzte Pkw-Führer.

Unfallhergang nach bisheriger Erkenntnislage: Der 53 Jahre alte Fahrer eines weißen Pkw Renault Master aus Werne, der die B61 aus Richtung BAB 2 kommend in Fahrtrichtung Lippstadt befuhr, wollte um 19:37 Uhr kurz vor der Einmündung Beckumer Straße sein Fahrzeug wenden, um wieder in Richtung Autobahn zu fahren.

Als sich sein Pkw innerhalb dieses Wendemanövers bereits quer zur eigenen und zur Gegenfahrbahn befand, erkannte ein entgegenkommender Pkw-Fahrer (82 Jahre aus Bielefeld) in seinem schwarzen Opel Zafira die Situation offensichtlich zu spät und prallte dem querenden Renault in Höhe der Beifahrertür in die Seite.

Beide Fahrzeugführer wurden durch die heftige Kollision schwer verletzt, waren vor Ort kaum ansprechbar und wurden nach der Erstversorgung sofort zur weiteren stationären Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser gebracht.

Die Pkw mussten abgeschleppt werden und wurden von der Polizei sichergestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf 10.000.-Euro geschätzt. Zur Unfallaufnahme wurden beide Fahrrichtung auf der B 61 vorübergehend voll gesperrt. Die Feuerwehr half dabei, die Unfallstelle fachgerecht aus zu leuchten.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: