POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Bielefeld zu einer Beziehungstat in Bielefeld - Brackwede

Bielefeld (ots) - Am Sonntag, 07.02.2016, wurde die Polizei gegen 05:43 Uhr von einer Zeugin informiert, dass sie in ihrer Wohnung in Bielefeld- Brackwede, Dortmunder Straße, ihren derzeitigen Lebensgefährten mit einer Schussverletzung aufgefunden habe. Nach den bisherigen Ermittlungen, hatte sie zuvor auf der Straße ihren Exfreund getroffen, der sich dann in unbekannte Richtung entfernte. In der Wohnung gab der jetzige verletzte Lebenspartner an, dass auf ihn vom Ex-Freund der Frau mit einer Langwaffe geschossen worden war. Das 51-jährige Opfer wurde in ein Bielefelder Krankenhaus eingeliefert und ist nicht lebensgefährlich verletzt. Im Rahmen der Fahndung wurde der Tatverdächtige in einer Lagerhalle tot aufgefunden. Die weiteren Ermittlungen werden von einer Mordkommission geführt.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: