Polizei Bielefeld

POL-BI: Freitagnacht auf dem Boulevard

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Mitte - Die Polizei zog am Samstag, 06. Februar 2016, Bilanz zu dem vorangegangenen Nachteinsatz im Neuen Bahnhofsviertel / Boulevard. Von Freitag- auf Samstagnacht sorgten Bielefelder Polizeibeamte mit einer erhöhten Präsenz für Sicherheit in der Innenstadt und auf dem Boulevard.

Die Beamten registrierten ein geringes Besucheraufkommen mit wenigen Delikten und Einsätzen für die Polizei. Größere Personengruppen, wie an Silvester traten dabei nicht in der City auf. Mitglieder von sogenannten Bürgerwehren waren am Boulevard nicht auszumachen.

Polizeibeamte erkannten gegen 21:45 Uhr eine zehnköpfige Personengruppe im Bereich Am Bach. Die Männer waren der Hooligan-Szene zuzurechnen und wurden in der Altstadt kontrolliert. Gegen sie sprachen die Beamten Platzverweise aus.

Die Bilanz des Polizeieinsatzes:

Bei sechs Personen mussten Polizisten die Identität klären. Sie erteilten 12 Personen Platzverweise und nahmen zwei Personen vorläufig fest. Die Beamten nahmen drei Strafanzeigen auf.

Für die Polizei gab es in dieser Nacht wenige Anlässe im Bereich der Innenstadt Bielefelds, die einen Einsatz erforderten. Wie gewohnt war die Polizei insbesondere an der Partymeile Boulevard präsent und wird das auch zukünftig sein.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: