Polizei Bielefeld

POL-BI: Samstagnacht auf dem Boulevard und in der Innenstadt von Bielefeld

Bielefeld (ots) - AR/ Bielefeld - Der Boulevard im Neuen Bahnhofsviertel war auch in der Nacht von Samstag, 23.01. auf Sonntag, den 24.01.2016, im Blickpunkt der Bielefelder Polizei. Die Besucherfrequenz am Boulevard und in der Innenstadt war insgesamt normal. Das Publikumsbild entsprach dem durchschnittlichen Niveau einer Samstagnacht. Bereits in den frühen Abendstunden wurde im Bereich Boulevard und der restlichen Innenstadt starke Präsenz gezeigt. Da es Hinweise auf ein Treffen von Personen aus der Rocker-, Türsteher- und Hooliganszene gab, wurden im Bereich des Boulevards Autos und Personen überprüft.

Gegen 00:00 Uhr gab es Hinweise auf ein Treffen dieser Gruppierung in einer Kneipe in der Bielefelder Altstadt. Wenig später wurde eine Gruppe von 68 Personen auf der Niedernstraße, Höhe Jahnplatz, angetroffen und durch Kräfte der Bereitschaftspolizei eingeschlossen. Alle Personen wurden einer Identitätsfeststellung unterzogen und durchsucht. Dabei wurden bei den Teilnehmern sieben Sturmhauben, zwei Mundschutze, drei Quarzhandschuhe und zweimal Betäubungsmittel aufgefunden. Sämtliche Gegenstände wurden sichergestellt.

Im Nahbereich konnten, ohne personenscharfe Zuordnung, noch folgende Gegenstände aufgefunden und sichergestellt werden: 28 Bengalos (Pyrotechnik), eine Gartenfackel, drei Quartzhandschuhe, vier Mundschutze, drei Polenböller, zwei Sturmhauben und ein Messer. Der Aufzug der Gruppe wird als nicht angemeldete Versammlung gewertet. Eine Person wurde als Versammlungsleiter identifiziert. Diese Person erhält eine Strafanzeige. Nach der Feststellung der Identität erhielten alle Personen für diese Nacht Aufenthaltsverbote für die Innenstadt inklusive Bahnhofsviertel. Durch einen Diskothekenbetreiber wurden drei Personen wiedererkannt, die Silvester versucht hatten die Diskothek am Boulevard zu stürmen. Die Personen wurden festgenommen, die Ermittlungen hierzu dauern an.

Zusammenfassung der Maßnahmen: Neben diesen drei Festnahmen wurden weitere drei Personen in Gewahrsam genommen, 75 Platzverweise ausgesprochen, bei 134 Personen die Identität festgestellt und eine Strafanzeige erstattet.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0
Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: