Polizei Bielefeld

POL-BI: Täter versuchen eine Post- und Lottofiliale zu überfallen

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Oldentrup - Unbekannten Tätern drangen am Mittwoch, 20. Januar 2016, mit einer Schußwaffe, in ein Zeitschriften-Geschäft ein. Sie entkamen ohne Beute.

Der 30-jährige Angestellte befand sich gegen 18:30 Uhr alleine in dem Zeitschriftengeschäft an der Einmündung der August-Fuhrmann- Straße und Krähenwinkel. Zwei Männer, mit Sturmhaube maskiert, betraten das Geschäft. Einer bedrohte den Angestellten mit einer Pistole und beide forderten Geld. Der 30-Jährige kam der Forderung nicht sofort nach. Die beiden Räuber verließen nach kurzer Beratung den Verkaufsraum ohne Beute. Sie liefen Richtung Oldentruper Straße und verschwanden in unbekannte Richtung. Während der eingeleiteten Fahndung, konnte die Polizei die Täter nicht festnehmen.

Die Beschreibung der männlichen Täter:

Beide Männer sollen südländischer Herkunft sein. Sie sprachen akzentfreies Deutsch.

Die 1. Person war circa 175 cm groß. Er trug eine Sturmhaube, eine blaue Daunenjacke, mit Fell an der Kapuze und eine Jeanshose. Er führte eine schwarze Pistole mit.

Die 2. Person war circa 185 cm groß. Er trug eine Sturmhaube, einen grünen Parka, mit Fell an der Kapuze und eine Jeanshose.

Die Polizei fragt, wer kann Hinweise zu der Tat geben?

Die Zeugenhinweise und Ermittlungen werden bearbeitet beim:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: