FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizei Bielefeld

POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn und Polizei Bielefeld: Asylbewerber sticht auf Mitbewohner ein

Bielefeld (ots) - KL/ Paderborn/ Lichtenau/ Bielefeld- Am Sonntag, 10.01.2016, eskalierte ein Streit unter zwei Asylbewerbern in einer Unterkunft derart, dass ein 30-jähriger Bewohner seinen Kontrahenten mit einem Messer verletzt hat.

Im Verlaufe eines verbalen Streites versetzte der Beschuldigte nach den bisherigen Ermittlungen einem 25-jährigen Iraker einen Stich mit einem Küchenmesser in den Oberkörper und verletzte ihn dadurch schwer. Kurz danach wurden beide Männer von Mitbewohnern getrennt. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus eingeliefert und stationär aufgenommen. Es besteht keine Lebensgefahr.

Der 30-jährige Beschuldigte aus dem Irak ist von der Polizei vorläufig festgenommen worden. Er wird am Montagvormittag einem Haftrichter vorgeführt.

Die Staatsanwaltschaft Paderborn bewertet die Tat als versuchtes Tötungsdelikt. Die zuständige Polizei Bielefeld hat zusammen mit der Paderborner Polizei eine Mordkommission eingerichtet.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: