POL-BI: A 44 - Auffahrunfall mit Überschlagen - eine Person schwer- und vier leichtverletzt

Bielefeld (ots) - (MW)Gegen 17:25 Uhr befuhr am Samstag eine 32jährige Pkw-Fahrerin aus dem Kreis Warendorf die Bundesautobahn 44 mit ihrem Citroen Picasso in Fahrtrichtung Dortmund.

Zwischen dem Autobahnkreuz Haaren und der Anschlussstelle Büren fuhr sie auf den Pkw Daewoo Matiz einer vorausfahrenden 55jährigen Fahrerin aus dem Kreis Gummersbach auf.

Danach kam der Pkw der 55jährigen nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Schutzplanke und überschlug sich im Bereich einer Notrufsäule. Der Wagen kam auf dem Seitenstreifen auf den Rädern stehend zum Stillstand.

Die 55jährige Pkw-Fahrerin verletzte sich schwer und wurde von der Feuerwehr einem Krankenhaus in Paderborn zugeführt. Die vier Insassen des verursachenden Pkw wurden leicht verletzt.

An den Fahrzeugen und der Notrufsäule entstand ein Sachschaden von ca. 20.000,-EUR.

Für die Unfallunfallaufnahme wurde die BAB 44 auf der Richtungsfahrbahn Dortmund kurzfristig voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: