POL-BI: Passant versucht Taxi-Fahrgast zu berauben

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Schildesche - Nachdem die Fahrt eines Taxis am Neujahrsmorgen, Freitag 01. Januar 2016 endete, forderte ein aggressiver Fußgänger Geld.

Ein 20-jähriger Bielefelder stieg gegen 08:30 Uhr an der Einmündung Beckhausstraße und Schillerstraße aus einem Taxi. Noch während er bezahlte, trat ein unbekannter Mann hinzu. Er verlangte Geld und zerrte an dem jungen Bielefelder. Der Taxifahrer versuchte, seinen ehemaligen Fahrgast wieder einsteigen zu lassen. Doch der Unbekannte bedrohte den 61-jährigen Bielefelder Chauffeur verbal durch das geöffnete Beifahrerfenster. Der Taxifahrer verständigte die Polizei. In Höhe der Deciusstraße riss der unbekannte Mann dem 20-Jährigen die Jacke herunter. Er wehrte sich und der Angreifer ließ ab. Polizeibeamte fanden den vorherig aggressiven Mann am Boden liegend. Der 21-jährige Osnabrücker gab zunächst an, selbst ausgeraubt worden zu sein. Er schwankte stark in seiner Stimmungslage und konnte sich nicht ausweisen. Es bestand der Verdacht, dass er Drogen konsumiert hatte. Der wiederholt aggressiv auftretende Mann wurde gefesselt zum Polizeipräsidium transportiert. Beamte ermittelten seine Identität und er musste eine Blutprobe abgeben. Er wurde wegen des Raubdeliktes angezeigt. Nachdem er im Gewahrsam der Polizei ausgenüchtert hatte, durfte er den Heimweg antreten.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: