Polizei Bielefeld

POL-BI: Ein Radfahrer umfährt eine Baustellenabsperrung und landet in einer "Baugrube"

Bild 1

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Mitte - Ein Bielefelder fährt am Mittwoch, 10. Juni 2015 mit seinem Fahrrad an einer Baustellenschranke vorbei und stürzt in ein Baustellenloch.

Der 64-jährige Radfahrer war auf der Nikolaus-Dürkopp-Straße in Richtung August-Bebel-Straße unterwegs. Er ignorierte gegen 00:41 Uhr das Verbot der Einfahrt in den derzeitigen Baustellenbereich in seine Fahrtrichtung. An einer automatischen und beleuchteten Halbschranke für den Stadtbahnverkehr fuhr er links vorbei und steuerte mit seinem Fahrrad in ein ausgehobenes Baustellenloch. Auf 50 cm Länge und 30 cm Tiefe ist das Pflaster auf der gesamten Fahrbahnbreite herausgenommen worden. Nur Schienenfahrzeuge können den Bereich passieren. Der 64-Jährige verletzte sich im Kopf- und Schulterbereich. Zur ambulanten Behandlung wurde er mit einem Rettungswagen in ein Bielefelder Krankenhaus gefahren. Das Fahrrad blieb unbeschädigt.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: