Polizei Bielefeld

POL-BI: Ermittlungen zum Angriff auf türkische Familie vom 19.04.2015 schreiten voran

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld Mitte - Wie berichtet war es am Sonntagmorgen, 19.04.2015, in der Bielefelder Innenstadt zu einem Angriff auf eine türkische Familie gekommen, bei dem Familienangehörige verletzt wurden. Die Tätergruppe konnte flüchten.

Für die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten gab es keinerlei Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund für die Körperverletzung; weder aufgrund der Bekleidung der Tätergruppe, noch durch Aussagen der Geschädigten und Zeugen vor Ort.

Erst aufgrund einer späteren Aussage des Hauptgeschädigten übernahm schließlich der Staatsschutz der Polizei Bielefeld die Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts einer fremdenfeindlichen Straftat.

Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen fiel der Verdacht auf einen 50-jährigen Haupttatverdächtigen und eine weitere 42-jährige Tatverdächtige aus Bielefeld. Im Rahmen einer Wahllichtbildvorlage wurden die beiden Verdächtigen wiedererkannt. Die beiden Tatverdächtigen sind bis jetzt nicht wegen fremdenfeindlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten. Die bisherigen Ermittlungsergebnisse wurden der Staatsanwaltschaft Bielefeld übergeben. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: