Polizei Bielefeld

POL-BI: A 33 Schloß Holte - Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen

Bielefeld (ots) - Am 04.06.2015, gegen 08:59 Uhr, befuhr ein 59-jähriger Gütersloher, mit einem Jaguar XJ, den linken Fahrstreifen der A 33 in Fahrtrichtung Brilon. Zwischen den Anschlussstellen Schloß Holte und Stukenbrock-Senne wechselte eine 53-jährige Bielefelderin, mit ihrem Volvo V 70, derart vom rechten auf den linken Fahrstreifen, dass der Jaguar Fahrer eine Vollbremsung einleitete. Dabei verlor dieser die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Feld auf dem Fahrzeugdach liegend zum Stillstand.

Der Fahrer des Jaguars wurde bei dem Unfall schwerverletzt und mittels Rettungshubschrauber einem Bielefelder Krankenhaus zugeführt. Seine Beifahrerin wurde ebenfalls schwerverletzt und konnte mittels RTW in ein Paderborner Krankenhaus verbracht werden.

Die unfallbeteiligte Volvo Fahrerin blieb unverletzt. Eine Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen fand augenscheinlich nicht statt.

Für die Unfallaufnahme war der rechte Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Brilon für ca. 1 ½ Stunden gesperrt. Es kam auf Grund des geringen Feiertagverkehrs zu keinen nennenswerten Verkehrsstörungen.

Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 30.000,- EUR.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: