Polizei Bielefeld

POL-BI: Hinter der Frage nach dem Weg kann eine böse Absicht stecken

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld Senne - Die Polizei warnt erneut davor, unbekannten Bittstellern auf der Straße zu nahe zu kommen. Am Freitag, 15.05.2014, wurde ein 61-jähriger Bielefelder auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Windelsbleicher Straße Opfer eines unbekannten Trickdiebs.

Trickdiebe suchen sich zumeist ältere Menschen als Opfer aus. Angehörige sollten mit ihren älteren Familienmitgliedern über die Maschen der Trickdiebe sprechen und sie zu einem gesunden Misstrauen gegenüber Bittstellern jeglicher Art animieren. Die Vorwände der Trickdiebe sind vielfältig: Es werden zum Beispiel Spenden gesammelt, es wird um einen Geldwechsel gebeten oder nach dem Weg gefragt. In allen Fällen wollen die Trickdiebe mit dem Vorwand ablenken, um mitgeführte Wertgegenstände zu stehlen.

Die Polizei rät: Schaffen Sie grundsätzlich räumlichen Abstand zu Bittstellern, die Sie auf der Straße - egal unter welchen Vorwand - ansprechen und vermeiden Sie jeglichen Körperkontakt! Lassen Sie sich nicht, angeblich aus Dankbarkeit oder weil Ihnen ein Geschenk übergeben werden soll, umarmen. Lassen Sie Fremde nicht in Ihr Auto einsteigen oder auf den Fahrzeuginnenraum Zugriff haben. Lassen Sie sich nicht bedrängen oder schaffen Sie Aufmerksamkeit! Appellieren Sie laut und deutlich an Passanten und umstehende Personen, Ihnen gegen aufdringliche Personen zu helfen!

Während der 61-Jährige gegen 9 Uhr auf dem Parkplatz in seinem PKW auf seine Frau wartete, wurde er von einem unbekannten Mann nach dem Weg zu einem Zahnarzt gefragt. Als der Bielefelder versuchte, den Weg zu erklären, bat ihn der Fremde, alles aufzuschreiben. Während der hilfsbereite Bielefelder in seinem PKW alles aufschrieb, hatte der Fremde Zugriff auf den Bereich des Beifahrersitzes und entwendete von unter dem Sitz eine Handtasche mit Wertgegenständen. Der Diebstahl wurde erst bemerkt, als der Trickdieb schon über alle Berge war. Wer Hinweise zu dem etwa 30-jährigen Dieb (180 bis 185 cm groß, mit sportlicher Figur) geben kann, wendet sich bitte an die Polizei, KK 12, unter Tel. 0521/545-0.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: