Polizei Bielefeld

POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Bielefeld zu einem versuchten Tötungsdelikt in Löhne

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld/ Herford/ Löhne - Am Donnerstag, 14.05.2015, kam es gegen 21 Uhr in Löhne zu einem versuchten Tötungsdelikt am Bahnhof an der Bünder Straße.

Ein 49-jähriger Autofahrer wurde zur Tatzeit von einer fünfköpfigen Gruppe junger Männer daran gehindert, vom Parkplatz vor dem Bahnhof Löhne auf die Bünder Straße einzubiegen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung wurde die Gruppe gegenüber dem PKW-Fahrer handgreiflich. Dieser bewaffnete sich daraufhin mit einem Spatenstiel aus seinem Kofferraum und schlug den jungen Männern gegen deren Oberkörper. Ihm wurde der Spatenstiel entrissen; danach ging die Gruppe gemeinschaftlich gewaltsam gegen ihr Opfer vor. Der 49-jährige Deutsch-Türke aus Löhne wurde von einem 26-jährigen Haupttatverdächtigen mit dem Spatenstiel mehrfach auf den Kopf geschlagen und von mehreren Tatverdächtigen am Boden liegend getreten. Er erlitt schwerste Kopfverletzungen. Es besteht Lebensgefahr. Zeugen informierten die Polizei.

Die fünf russischstämmigen Tatverdächtigen im Alter zwischen 26 und 28 Jahren wurden am Tatort vorläufig festgenommen. Vier von ihnen waren bei Tatausführung alkoholisiert. Das Tatwerkzeug wurde sichergestellt. Drei der fünf Tatverdächtigen sind der Polizei bereits wegen Gewalt-, beziehungsweise Eigentumsdelikten bekannt.

Das Polizeipräsidium Bielefeld richtete mit Unterstützung der Polizei Herford eine 14-köpfige Mordkommission "Bahnhof" ein. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: