Polizei Bielefeld

POL-BI: Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen auf der BAB 44 im Bereich Büren

Bielefeld (ots) - JH/Am 02.05.2015, gegen 12:56 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Opel-Meriva-Fahrer aus Haltern die BAB 44 in Richtung Kassel. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er mit seinem PKW kurz hinter der Anschlussstelle Büren nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte über den Grünstreifen in den dortigen Böschungsgraben. Hier kam der PKW nach mehreren Überschlägen zum Stillstand. Beide PKW-Insassen zogen sich schwere Verletzungen zu. Der schwerverletzte Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Münster geflogen. Die schwerverletzte Beifahrerin wurde mit dem RTW in ein Krankenhaus nach Lippstadt gebracht. Für den Einsatz des Rettungshubschraubers war die BAB 44 in beiden Richtungen für ungefähr 30 Minuten voll gesperrt. Es entstand ein Rückstau von 5 Kilometern Länge. Die Höhe des Sachschadens beträgt 20000,-EUR.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: