Polizei Bielefeld

POL-BI: Schüler wird beim Überqueren einer Fahrbahn schwer verletzt

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Brackwede - Am Freitag, 18.10.2014 ereignete sich gegen 07:45 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Senner Straße, wobei ein 11-jähriger Schüler schwer verletzt wurde. Der Junge überquerte in Höhe der Düsseldorfer Straße die Senner Straße in Richtung Windelsbleicher Straße. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich der Schüler mittig auf der Straße befunden, als er von einem Pkw VW Polo - der in Richtung Südring unterwegs war - angefahren wurde. Der VW Polo wurde von einem 31-jährigen Bielefelder gesteuert. An dem Pkw konnten Spuren an der linken Fahrzeugseite erkannt werden. Durch die Berührung mit dem Pkw wurde der Junge in den Gegenverkehr gedrückt und von einem Pkw Chrysler Voyager überfahren. Dessen 53-jähriger Fahrer war in Richtung Stadtring unterwegs. Als ein Streifenwagen der Polizei und ein Rettungswagen an der Unfallstelle eintrafen war der Schüler ansprechbar. Er wurde mit dem Rettungswagen und seinen - bislang nicht konkret benannten - schweren Verletzungen in das Krankenhaus Gilhed I gefahren. Die Senner Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme für ungefähr 90 Minuten gesperrt - in diesem Bereich kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Zu dem Unfallhergang bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter: PP Bielefeld / VK 1 / 0521/545-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: