Polizei Bielefeld

POL-BI: Festnahme einer Taschendiebin - Augen auf und Tasche zu!

POL-BI: Festnahme einer Taschendiebin - Augen auf und Tasche zu!
Augen auf und Tasche zu!

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld Mitte - Nach einer typischen Vorgehensweise von Taschendieben konnte am Montag, 08.12.2014, eine Täterin in einem Geschäft in der Bielefelder Innenstadt vorläufig festgenommen werden.

Taschendiebe gehen meist in Teams von mehreren Tätern arbeitsteilig vor. Dabei nutzen sie Tricks oder schlagen nach einem selbst verursachten Gedränge zu. Im aktuellen Fall bemerkte eine 57-jährige Bielefelderin in einem Geschäft an der Niedernstraße eine Gruppe von unbekannten Frauen, die sich auffällig in ihrer Nähe aufhielten und sie teilweise körperlich bedrängten. Hierdurch alarmiert stellte die Bielefelderin fest, dass sich ihre Geldbörse nicht mehr in ihrer Jackenaußentasche befand. Eine Diebin fühlte sich daraufhin offenbar entdeckt und ließ die Beute fallen. Sie wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der Rest der Gruppe konnte unerkannt flüchten. Die 42-jährige bulgarische Staatsangehörige mit Wohnsitz in Dortmund wurde vorläufig festgenommen. Ihr wurde ein dreimonatiges Aufenthaltsverbot für Bielefeld erteilt. Die Ermittlungen zu den Mittäterinnen dauern an.

Die Polizei Bielefeld geht im Rahmen der landesweiten Kampagne "Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs." konsequent gegen Taschendiebe vor. Gerade zur Weihnachtszeit sind zivile und uniformierte Polizeibeamtinnen und -beamte in den Geschäften und auf dem Weihnachtsmarkt verstärkt auf Streife unterwegs.

Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: