Polizei Bielefeld

POL-BI: Aufmerksamer Anwohner verhindert Tankstellenüberfall

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Großdornberg - Bereits am Donnerstag, 04.12.2014 war einem Anwohner gegen 21:00 Uhr ein Mann aufgefallen, der eine Tankstelle an der Kirchdornberger Straße beobachtete. Der 61 Jahre alte Bielefelder verständigte die Polizei, weil ihm eine männliche Person in einem Pkw verdächtig erschien, da diese fußläufig und aus einem Pkw heraus das Tankstellengelände beobachtete. Die Polizeibeamten trafen im Nahbereich der Kirchdornberger Straße auf den als verdächtig beschriebenen Pkw. Der Pkw-Fahrer ignorierte die Signale des Streifenwagens zum Anhalten und versuchte zu entkommen. In einer Sackgasse stoppte der Flüchtige sein Fahrzeug ab und flüchtete über ein dicht bewachsenes Hausgrundstück. Die Verfolgung durch die Polizeibeamten und eine Fahndung in diesem Bereich führten nicht zum Auffinden des vermeintlichen Tankstellenräubers. In dem zurückgelassenen Pkw Audi fanden die Beamten Handschuhe, eine angebrochene Flasche Wein und eine Schreckschusspistole. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Fahndung nach dem flüchtigen Fahrzeugführer dauert noch an. Durch das engagierte Verhalten des Anwohners aus Großdornberg konnte die Polizei Bielefeld möglicherweise einen Überfall auf die Tankstelle verhindern.

Die Polizei bittet um Hinweise zu diesem Sachverhalt unter: PP Bielefeld / KK 14 / 0521/545-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: