Polizei Bielefeld

POL-BI: Zwischenfazit zum Aktionstag "Riegel vor!" gegen Wohnungseinbrecher

POL-BI: Zwischenfazit zum Aktionstag "Riegel vor!" gegen Wohnungseinbrecher
Riegel vor!

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld/ Lippe/ Herford/ Gütersloh/ Höxter/ Paderborn/ Minden - Die Polizei in Ostwestfalen geht am 13.11.2014 im Rahmen der landesweiten Kampagne "Riegel vor!" gezielt gegen überregionale und mobile Einbrecher vor.

Durch die Kontrollen wird zielgerichtet Fahndungs- und Ermittlungsdruck auf Einbruchsdiebe erzeugt. Die Polizei gewinnt außerdem wichtige weitere Erkenntnisse zu den Tätern. Erkenntnisse über Einbrüche, Diebesgut und Absatzwege werden zwischen den Polizeibehörden in OWL ausgetauscht.

Innerhalb der ersten vier Stunden wurden ostwestfalenweit mehr als 200 Personen und mehr als 150 Fahrzeuge überprüft. Dabei kam es in Bielefeld zu zwei Festnahmen wegen illegalen Aufenthaltes und Unterschlagung eines PKW.

An einer Kontrollstelle in Lippe wendete gegen 13.20 Uhr ein Fahrzeug mit Dortmunder Kennzeichen, offenbar um sich einer Überprüfung zu entziehen. Die Polizei konnte das Fahrzeug anhalten und kontrollieren. Darin befanden sich drei Männer, die wegen Wohnungseinbruchs bekannt sind. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Die Polizei in OWL bietet außerdem heute mit verschiedenen Präventionsangeboten kostenlose Sicherheitsberatungen an und führt Präventions- und Raumschutzstreifen in Wohngebieten durch. Bis 14 Uhr nahmen bereits zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, zum Beispiel an einer mobilen Beratungsstelle auf dem Jahnplatz in Bielefeld, die Gelegenheit wahr, sich zum Thema Einbruchschutz beraten zu lassen. Die Kontrollen an Kriminalitätsschwerpunkten und entlang relevanter Absatzrouten, sowie die Präventions- und Raumschutzstreifen werden noch bis in die Abendstunden fortgesetzt.

Die Abschlussbilanz des Aktionstages wird am Freitag, 14.11.2014, veröffentlicht. Für Anfragen zu lokalen Zwischenergebnissen können sich Medienvertreter gerne an ihre örtlichen Pressestellen wenden.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: