Polizei Bielefeld

POL-BI: Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person auf der BAB 2

Bielefeld (ots) - Am 07.11.2014 gegen 23:42 Uhr ereignete sich auf der Richtungsfahrbahn Hannover der BAB 2 zwischen den Anschlussstellen Oelde und Herzebrock-Clarholz ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Auf Grund einer Baustelle mit einstreifiger Verkehrsführung staute sich der Verkehr in Fahrtrichtung Hannover. Ein 50-jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Oberhavel stand mit seinem Lkw-Zug, beladen mit Stückgut, am Stauende, als aus bisher ungeklärter Ursache ein portugiesischer, mit Frischware beladener Sattelzug nahezu ungebremst auf den Lkw-Zug auffuhr.

Der 43-jährige portugiesische Führer des Sattelzuges wurde durch den Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste durch die eingesetzten Rettungskräfte der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Anschließend wurde er mittels RTW in ein Krankenhaus verbracht.

Für den Zeitraum der Versorgung der Verletzten, der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten wurde die BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover voll gesperrt. Gegen 02:00 Uhr wurde der Verkehr wieder einspurig freigegeben, um den Verkehr abfließen zu lassen.

Durch die Autobahnmeisterei wurde der Verkehr an der Anschlussstelle Oelde abgeleitet.

Es entstand ein Rückstau von bis zu 3 km Länge. Der Sachschaden wird auf ca. 150.000 Euro beziffert.

Die Ableitung und die Bergungsarbeiten werden bis in die Morgenstunden andauern.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Friedhelm Burchard (FB), Tel. 0521/545-3023
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3022

Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0



Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: