Polizei Bielefeld

POL-BI: Unfall mit Verletzten auf dem Ostwestfalendamm am 21.03.14 um 13.54 Uhr

Bielefeld (ots) - Zur Unfallzeit befuhren mehrere Fahrzeugführer den OWD in Fahrtrichtung Südring und beabsichtigten über den Linksabbiegerstreifen die Ausfahrt Quelle zu benutzen. Während sich eine vorausfahrenden 57-jährige Rover-Fahrerin und eine 30-jährige Renault-Fahrerin bereits auf dem Abbiegstreifen befanden, wechselten eine 33-jährige VW-Fahrerin und ein 47-jähriger Audifahrer den Fahrstreifen in die Ausfahrt. Auf dem Abbiegestreifen staute sich der Verkehr leicht auf. Nachdem die VW-Fahrerin den Fahrstreifen gewechselt hatte, sah sie den Rückstau, bremste ihr Fahrzeug ab und schaltete die Warn-blinkanlage ein. Der folgende Audifahrer erkannte den Stau zu spät und schaffte es nicht mehr, trotz Bremsung zum Stehen zu kommen. Auf dem Abbiegefahrstreifen fuhr er auf den VW auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf den vorausfahrenden Renault geschoben. Er rollte rechts am Renault vorbei, streifte diesen an dessen rechter Seite und stieß in das Heck des Rovers.

Beim Zusammenprall verletzte sich die schwangere VW-Fahrerin aus Steinhagen. Sie wurde mittels RTW dem Krankenhaus Gilead I verbracht , wo sie stationär verblieb. Der Audifahrer und die Roverfahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Abbiegefahrstreifen und der rechte Geradeausfahrstreifen bis 16.10 Uhr gesperrt.

Der Sachschaden wurde auf ca. 16.000 EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de
Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: