Polizei Bielefeld

POL-BI: Mit falschen Ausweisen Handyverträge und Hotelaufenthalte ergaunert.

Aliasname Geoffrey Alan Heath

Bielefeld (ots) - AR/ Die abgebildeten Personen schlossen bereits im Jahr 2013 in mehreren Geschäften in Bielefeld unter Vorlage von gefälschten englischen Ausweisen Handyverträge ab. Hierdurch entstand ein Schaden in Höhe von 1.700,00 EUR. Weiterhin eröffneten sie ebenfalls unter Vorlage dieser Ausweise mehrere Konten, Schäden konnten durch rechtzeitige Sperrungen verhindert werden. Im Rahmen weiterer Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass die beiden Täter in mehreren Hotels in Ostwestfalen übernachteten. Hier gaben sie an, Mitarbeiter einer Baufirma zu sein, die jedoch nicht existent ist. Sie verließen die Hotels ohne Zahlung zu leisten. In diesen Fällen entstand ein Schaden von ca. 1.000,00 EUR. Bei den abgebildeten Personen dürfte es sich nach Angaben der Geschädigten um britischstämmige Personen handeln, die die Namen Geoffrey Alan Heath und Steven Charnley genutzt haben. Die Polizei in Bielefeld, KK 13, erbittet Hinweise zu der wahren Identität der Männer unter Telefon 0521/545-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: