Polizei Bielefeld

POL-BI: 11jähriger Schüler passiert Fußgängerampel bei "Rot" und wird von einem PKW erfasst - Lebensgefahr

Bielefeld (ots) - FB/Heute (4.3.) gegen 13.10 Uhr überquerte ein 11jähriger Schüler die Oelmühlenstraße in Höhe der Haus-Nr. 48 (Diesterwegstraße). Dabei benutzte er den Überweg einer Fußgängerampel die allerdings für ihn "Rot" zeigte. Der Junge wurde dort von dem 55jährigen Fahrer eines PKW erfasst und zu Boden geschleudert. Dadurch erlitt er schwere Kopfverletzungen. Nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Es besteht Lebensgefahr. Der PKW-Fahrer stand noch einige Zeit unter dem Einfluss des Unfalls. Den Unfall haben zahlreiche Schüler der umliegenden Schulen mitbekommen. Eine Notfallbegleitung wurde am Unfallort durchgeführt. Die Oelmühlenstraße wurde für eine knappe Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Diese Sperrung erfolgte zwischen der Prießallee und der Teutoburger Straße. Der Verkehr wurde abgeleitet. Für die Polizei steht der Unfallhergang auf Grund der vielen Zeugen fest.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de
Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: