Polizei Bielefeld

POL-BI: Vorsicht beim Telefonieren - drei Fälle von Handydiebstahl - die Geräte wurden ihren Besitzern aus der Hand gerissen

Bielefeld (ots) - FB/ Am Wochenende gab es Bielefeld drei Fälle, bei denen Unbekannte jeweils den Besitzern ihre Handys aus der Hand gerissen haben.

1.Fall: Ort: Albrechtstraße / August-Bebel-Straße Zeit: 01.03.2014, 05:00 Uhr Zum eben genannten Zeitpunkt wurde einem 20jährigen Bielefelder das Handy plötzlich aus der Hand gerissen. Er gab an, dass er auf der August-Bebel-Straße in Gehrichtung Herforder Straße unterwegs war. Eine Täterbeschreibung konnte er nicht angeben. Bei dem Handy handelt es sich um .HTC One X S720e im Wert von 470 Euro. 2.Fall: Friedrich-Verleger-Straße / Herforder Straße Zeit: 01.03.2014, 05:30 Uhr Einem 25jährigen Paderborner wurde plötzlich von hinten das Handy aus der Hand gerissen während er telefonierte. Der Mann verfolgte den Dieb vom Jahnplatz bis zur Einmündung Turnerstraße. Dort legte der Täter das Handy auf einem Betonsockel ab und setzte seine Flucht weiter fort. Bei dem Handy handelte es sich um ein Ion / Sony im Wert von 200 Euro.

3.Fall: Jöllenbecker Straße Zeit: 02.03.2014, 03:18 Uhr Am frühen Sonntagmorgen war eine 22jährige Bielefelderin zu Fuß auf der Jöllenbecker Straße unterwegs. Als sie sich in Höhe des dortigen Erotikmarktes befand, fasste ihr ein unbekannter Mann von hinten auf die Schulter und riss ihr dabei das Handy, das sie gerade am Ohr hielt, aus der Hand. Zunächst nahm die Frau nicht an, dass ihr der Mann das Handy entwenden wollte. Als der Mann jedoch dichter an sie heran trat, fühlte sie sich von ihm bedrängt und stieß ihn von sich. Dabei forderte sie ihr Handy zurück. Der Mann schlug ihr daraufhin mit der flachen Hand ins Gesicht und flüchtete mit dem Handy durch das Grüngehölz an der Jöllenbecker Straße in Richtung Neues Bahnhofsviertel. Beschreibung: Bei dem Mann handelt es sich um einen Südländer. Er ist ca. 170 cm groß, hat schwarze kurze Haare, 3-Tage Bart, trug eine schwarze Lederjacke, und blaue Jeans.

Hinweise in allen Fällen unter der Tel.-Nr. 0521/5450.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: