Polizei Bielefeld

POL-BI: Vorsicht vor Bettelbetrügern

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld Mitte - Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor rumänischen Bettelbetrügern in der Bielefelder Innenstadt. Am Freitag, 21.02.2014, und Samstag wurden ein Betrügerduo und ein Betrügertrio aufgrund von Zeugenhinweisen von der Polizei aufgegriffen.

Die Täter gehen meist in derselben Art und Weise vor: Zwei bis drei Sammler, meist Frauen, halten in der Fußgängerzone Klemmbretter mit Spendenlisten vor, die den Eindruck erwecken, für gemeinnützige Organisationen zu sammeln. Bei genauerem Hinsehen erkennt der Betrachter oft grammatikalische Fehler auf den Spendenlisten. Die Betrüger sprechen meist ältere Passanten an und appellieren an deren Hilfs- und Spendenbereitschaft. Meist bleibt es beim Betteln, das heißt bei der illegalen Spendensammlung. Teilweise wird das Klemmbrett aber auch als Sichtschutz genutzt, um aus der noch von der Spende geöffneten Geldbörse Bargeld zu entwenden. Die Polizei rät, von solchen Spenden in der Fußgängerzone grundsätzlich abzusehen. Seien Sie misstrauisch und lassen Sie sich nicht, angeblich aus Dankbarkeit, von den Spendensammlern umarmen. Während Sie umarmt werden, wird Ihre Geldbörse oder Ihr Handy gestohlen.

Bei dem aufgegriffenen Duo handelte es sich um zwei rumänische Männer (24 und 25 Jahre alt), die bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten sind. Einer der Männer war am Vortag in Detmold als taubstummer Bettler aufgetreten. Im aktuellen Fall in Bielefeld war er redselig und sprach verständliches Deutsch, sowie Französisch. Gegen beide wurde Anzeige erstattet und ein Platzverweis ausgesprochen. Bei dem Trio handelte es sich um junge rumänische Frauen (20 und 23 Jahre alt). Auch sie sind bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten. Gegen sie wurden die gleichen Maßnahmen eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: