Polizei Bielefeld

POL-BI: Schwerer Alleinunfall - ein Insasse in Lebensgefahr - Ermittlungen zur Fahrereigenschaft dauern an

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld Sieker - Am Sonntagabend, 23.02.2014, ereignete sich gegen 22.45 Uhr auf einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Schweriner Straße ein schwerer Alleinunfall. Die Polizei stellte gegen 23 Uhr auf dem Parkplatz einen Mercedes C250 fest, der frontal mit einem Metallpfosten einer Überdachung kollidiert war. Die drei Insassen des PKW befanden sich bei Eintreffen der Polizei bereits außerhalb des Fahrzeuges. Ein 26-jähriger Bielefelder wurde bei der Kollision lebensgefährlich verletzt, ein 30-jähriger Bielefelder wurde leicht verletzt und ein 28-jähriger Bielefelder Insasse blieb unverletzt. Alle Personen waren offenbar alkoholisiert. Es konnte bei der Unfallaufnahme nicht geklärt werden, wer den PKW gefahren hatte. Von allen Insassen wurden auf richterliche Anordnung Blutproben entnommen. Der schwer beschädigte Mercedes wurde sichergestellt. An dem PKW entstand Sachschaden in Höhe von 5000,- Euro. Polizei und Rettungsdienst hatten erst durch den Anruf eines Angestellten eines Abschleppers von dem Verkehrsunfall erfahren, welcher direkt nach dem Unfall angefordert worden war. Die Insassen selbst hatten weder Polizei, noch Rettungsdienst sofort informiert. Es wurde ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss und unterlassener Hilfeleistung eingeleitet. Die Ermittlungen zur Unfallursache und dazu, wer den PKW gefahren hat, dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: