Polizei Bielefeld

POL-BI: Sperrung der BAB2 nach Verkehrsunfall mit acht Verletzten

Bielefeld (ots) - Am 16.02.2014, gegen 17:10 Uhr kam es auf der BAB 2 in Richtung Hannover zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 23-jährige Frau aus Salzgitter befuhr mit ihrem Hyundai den linken Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Hannover. Zwischen den Anschlussstellen Ostwestfalen - Lippe und Herford-Bad Salzuflen beabsichtigte sie mit ihrem Pkw vom linken auf den mittleren Fahrstreifen zu wechseln. Da sich auf dem mittleren Fahrstreifen in Höhe ihres Pkw aber bereits ein weiteres Fahrzeug befand, lenkte sie nach links zurück. Das Gegenlenken führte dazu, dass ihr Pkw gegen die Mittelschutzplanke prallte, von dort nach rechts abgewiesen wurde und über alle drei Fahrstreifen schleuderte. Unmittelbar hinter ihrem Pkw befuhren vier weitere Pkw den linken Fahrstreifen, die ihre Fahrzeuge stark abbremsen mussten und miteinander kollidierten. Durch den Verkehrsunfall wurden fünf Pkw beschädigt und insgesamt acht Personen verletzt. Die Verletzten wurden durch die angeforderte Feuerwehr mittels sechs Krankenwagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Ermittlungen hinsichtlich der Schwere der Verletzungen dauern an. Die BAB 2 wurde für die Dauer der Bergungs- und Räumungsmaßnahmen bis 19:15 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Ostwestfalen-Lippe abgeleitet.Es entstand ein Sachschaden von ca. 110.000 Euro. Im Auftrag Arning, POK´in

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: