Polizei Bielefeld

POL-BI: Schussabgabe im Bordell nach Streitigkeiten

Bielefeld (ots) - Am Dienstag, 11.02.2014, gegen 22:30 Uhr, wurde ein 25-jährigen Angestellter eines Bordells in Porta Westfalica , durch einen Schuss im Beinbereich verletzt. Nach erster notärztlicher Versorgung wurde der Mann einer Klinik zugeführt. Lebensgefahr besteht nicht. Als Tatwaffe dürfte eine Pistole vom Kaliber 9 mm in Frage kommen. Der unbekannte Täter konnte flüchten. Nach ersten Erkenntnissen, handelt es sich wahrscheinlich um eine Streitigkeit im Rotlichtmilieu mit privatem Hintergrund. Das Opfer bewegt sich im Kreis der neu gegründeten Rockergruppierung United Tribuns. Offensichtlich durch das Opfer alarmiert, kamen weitere Mitglieder dieser Gruppierung und der Turkey Nomads nach der Tat hinzu. Die Polizei stellte die Personalien aller Anwesenden fest. Viele von ihnen sind der Polizei bereits bekannt. Das Opfer konnte bis jetzt noch nicht umfassend befragt werden. Die Ermittlungen werden von dem Kommissariat für organisierte Kriminalität beim Polizeipräsidium Bielefeld geführt. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 180cm groß, kurz rasierte Haare, normale bis kräftige Figur, südländisches Aussehen, bekleidet mit einer schwarzen, glänzenden Lederjacke ohne Aufdruck. Hinweise bitte an die Polizei in Bielefeld unter Telefon 0521/545-0

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: