Polizei Bielefeld

POL-BI: "Blindflug" verboten und gefährlich

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld Mitte - Am Montag, 03.02.2014, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Straßenbahn, bei dem niemand verletzt wurde. Der PKW-Fahrer hatte die Straßenbahn möglicherweise wegen unzureichend von Eis befreiter Frontscheibe übersehen.

Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an alle Fahrzeugführer, vor Fahrtantritt unbedingt für freie Scheiben und gute Sicht zu sorgen. Bei Eis und Schnee nur mit notdürftig gekratzten "Sehschlitzen" unterwegs zu sein, ist verboten und kann fatale Folgen haben.

Gegen 7.35 Uhr wollte der 21-jährige Hyundai-Fahrer die Oldentruper Straße aus der Harrogate Allee in Richtung Am Rußkamp überqueren. Dabei übersah er die stadtauswärts fahrende Straßenbahn. Die Bahn rammte den PKW und schob diesen auf die gegenüberliegende Seite gegen einen dort verkehrsbedingt wartenden Bus. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Der Hyundai war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Bahn und der Bus blieben fahrbereit. Während der Unfallaufnahme und Bergung wurde die Unfallstelle für circa 25 Minuten gesperrt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 15.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: