Polizei Bielefeld

POL-BI: Unfallflüchtiger von Polizei gestellt - benutzte Kennzeichen waren gestohlen

Bielefeld (ots) - (MW) Ein Unfallflüchtiger, der mit seinem Pkw der Marke Rover am Donnerstagabend, 18:41 Uhr, einen Alleinunfall verursacht hatte, konnte von der Bielefelder Polizei schon nach kurzer Fahndung im Nahbereich dingfest gemacht werden. Der Mannn war zuvor von Zeugen dabei beobachtet worden, wie er an der Anschlußstelle Senne der A33 von der Fahrbahn abgekommen war und bei seiner anschließend Flucht zu Fuß einen Wildschutzzaun überstiegen hatte. Der 29jährige Mann aus Bielefeld, der selbst angab, vor der Fahrt Alkohol und Drogen konsumiert zu haben, musste sich zwei Blutprobenentnahmen unterziehen. Die an dem Rover angebrachten Kennzeichen gehörten zudem gar nicht zu dem Fahrzeug, sondern waren im Dezember 2013 in Gütersloh-Isselhorst entwendet worden. Das Fahrzeug wurde daraufhin sichergestellt. Dem Beschuldigten droht nun ein Strafverfahren u.a. wegen Verkehrsunfallflucht, Kennzeichendiebstahl und Kennzeichenmißbrauch, unbefugtem Gebrauch eines Kraftfahrzeuges und Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de



Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: