Polizei Bielefeld

POL-BI: Schulwegunfall - 11jähriges Kind gerät mit dem Fuß beim Spielen unter die Hinterräder eines Busses

Bielefeld (ots) - FB/ Am 29.1. gegen 12.40 Uhr befuhr ein 44jähriger Mann mit seinem Gelenkbus (Linie 155) aus Jöllenbeck kommend den zur Straßenbahn gelegenen inneren Teil der beiden Bushaltebuchten an der Endhaltestelle "An der Reegt". Der Mann fuhr nach eigenen Angaben im Bereich der Haltestelle sehr langsam und war kurz davor, das Fahrzeug komplett abzubremsen. Auf der dortigen Mittelinsel befanden sich, wie üblich (Angabe Busfahrer), mehrere Personen. Der Busfahrer fuhr mit der Front seines Gelenkbusses bis zum Ende der Bushaltebucht vor. Die hinteren Reifen befanden sich etwa auf Höhe des Fahrkartenautomaten. Plötzlich bemerkte er im Spiegel, dass eine Person im hinteren Bereich gegen seinen Bus fiel. Zum Unfallzeitpunkt spielte ein dort ein 11jähriger Junge mit einem Schulfreund "Füße treten" auf der Mittelinsel. Plötzlich fiel der Junge nach hinten rückwärts von der Mittelinsel, da er die Kante hinter sich nicht bemerkte. Dabei geriet seine Hacke vermutlich unter den linken Hinterreifen des abbremsenden Gelenkbusses und verletzte sich. Der 11jähjrige wurde mit einem Rettungswagen in das Städtische Klinikum Bielefeld-Mitte gebracht. Die Tachoscheibe des Busses wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: