Polizei Bielefeld

POL-BI: Aufmerksamer Zeuge achtet auf seine Nachbarschaft - Polizei gibt Tipps gegen Trickdiebstahl aus Wohnung

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld Dalbke - Die Polizei warnt davor, Fremde, die sich als Schmuckankäufer ausgeben, in die eigene Wohnung einzulassen. Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte am Donnerstag, 02.01.2014, gegen 11.30 Uhr, auf der Straße Am Brakenbrink einen auswärtigen PKW, dessen unbekannter Fahrer bei einer 83-jährigen Nachbarin an der Haustür klingelte und in die Wohnung eingelassen wurde. Bei Eintreffen der Polizei war der Unbekannte bereits nicht mehr vor Ort. Der aufmerksame 31-jährige Nachbar konnte der Polizei aber das Autokennzeichen benennen. Die ältere Dame gab an, dass es sich bei dem unbekannten Mann um einen Schmuckankäufer gehandelt habe, der ihr in ihrer Wohnung einige kleinere Schmuckstücke abgekauft habe. Einen Diebstahl konnte die Dame nicht feststellen. Die Polizei lobt das Verhalten des aufmerksamen Zeugen, der verdächtige Beobachtungen in seiner Nachbarschaft sofort der Polizei meldete und sich das Autokennzeichen merkte.

Trickdiebe geben sich häufig als Schmuck-/ Pelz- oder Antiquitätenankäufer aus, um Diebstähle aus Wohnungen zu begehen. Die Polizei Bielefeld rät: Vermeiden Sie solche Verkaufsgespräche in der Wohnung. Wickeln Sie solche Verkäufe nie alleine in Ihrer Wohnung ab. Holen Sie sich immer Verwandte oder Bekannte hinzu, die den oder die Käufer "im Auge" haben. Lassen Sie sich von solchen Käufern nie aus dem Zimmer schicken, um etwa ein Glas Wasser oder dergleichen zu holen. Zeigen Sie den Käufern niemals, wo Sie Ihre Wertsachen oder Ihr Bargeld aufbewahren. Notieren Sie sich das Autokennzeichen des Käufers, wenn Sie bei den Verkaufsverhandlungen ein ungutes Gefühl haben. Sollten Sie bei einer solchen Verkaufsaktion trotz aller Vorsichtsmaßnahmen bestohlen oder betrogen worden sein, erstatten Sie unverzüglich Strafanzeige.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: