Polizei Köln

POL-K: 170209-2-K Spielhalle überfallen - Fahndungsbilder

Räuber Spielhalle

Köln (ots) - Nachtrag zur Pressemitteilung Ziffer 4 vom 7. Februar 2017

Mit Bildern aus der Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach einem flüchtigen Räuber. Ihm wird vorgeworfen, am Dienstagmorgen (7. Februar) in der Kölner Innenstadt den Mitarbeiter (62) einer Spielhalle bedroht und beraubt zu haben. Die Raubermittler suchen Zeugen.

Gegen 6 Uhr öffnete der 62-Jährige die Eingangstür des Kasinos auf der Lindenstraße. Sekunden später betrat ein etwa 30 Jahre alter Mann die Geschäftsräume und ging sofort auf den Schlüsselberechtigten zu. "Er hat mich mit einer abgebrochenen Glasflasche bedroht und Bargeld gefordert", erklärte der Überfallene später bei der Anzeigenaufnahme.

Nachdem der Räuber einen dreistelligen Bargeldbetrag eingesteckt hatte, verließ er die Spielhalle und flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Gesuchte ist etwa 30 Jahre alt, 1,90 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat kurze schwarze Haare und wird von dem Überfallenen als Südländer beschrieben. Zur Tatzeit war er mit einer braunen Jacke bekleidet.

Die Kripo Köln fragt:

Wer kann Angaben zu der Identität oder zu dem Aufenthaltsort des Gesuchten machen?

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (km/he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
6 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: