Polizei Köln

POL-K: 160808-2-K/BAB Folgenschwerer Verkehrsunfall nach Wendemanöver auf der A4

Köln (ots) - Lebensgefährliche Verletzungen hat sich am Samstagnachmittag (7. August) ein Autofahrer (84) bei einem Verkehrsunfall auf der A 4 in Höhe der Anschlussstelle Engelskirchen zugezogen. Sein Beifahrer (17) wurde schwer, zwei weitere Personen leicht verletzt. Der Senior fuhr gegen 14.40 Uhr an der Anschlussstelle auf die Autobahn in Fahrtrichtung Heerlen auf. Aus bisher unbekannter Ursache stoppte er seinen Fiat Panda am Ende des Beschleunigungsstreifens und leitete plötzlich ein Wendemanöver ein. Dabei kollidierte sein Fahrzeug auf dem Fahrstreifen mit dem nahenden VW Touran einer 20-Jährigen, die den Unfall nicht mehr verhindern konnte. Der aus Siegen kommende Fahrer wurde mit lebensgefährlichen, sein 17-jähriger Beifahrer mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Die junge Frau und ihre Begleiterin (24) zogen sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu. An beiden Wagen entstand erheblicher Sachschaden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme durch das Verkehrsunfallaufnahmeteam blieben der Fahr- und Beschleunigungsstreifen gesperrt. Die maximale Staulänge betrug 3,5 Kilometer. (ms)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: