Polizei Köln

POL-K: 160728-1-K/BAB Sattelzug im Dreieck Jackerath umgestürzt - zwei Schwerverletzte

Köln (ots) - Lange Sperrung für Lkw-Bergung

Zwei Schwerverletzte hat am gestrigen Abend (27. Juli) ein Verkehrsunfall im Autobahndreieck Jackerath gefordert. Der Fahrer (28) eines Sattelzuges hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, das daraufhin umstürzte.

Der 28-jährige Portugiese war gegen 22 Uhr auf der BAB 61 in Richtung Koblenz unterwegs. Am Dreieck Jackerath beabsichtigte er, auf die BAB 44 in Richtung Aachen wechseln. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam das Fahrzeug ins Schleudern und stürzte schließlich auf die rechte Seite. Durch die Wucht des Aufpralls fielen Teile der Ladung in den angrenzenden Grünbereich.

Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Für die Dauer der Bergung des verunfallten Sattelzuges war die Tangente auf die BAB 44 bis 8 Uhr am heutigen Morgen (28. Juli) zeitweise voll gesperrt. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: