Polizei Köln

POL-K: 160722-2-K Nach Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof - in Silvesternacht Feuerwerkskörper gezielt auf Polizisten geworfen

POL-K: 160722-2-K Nach Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof - in Silvesternacht Feuerwerkskörper gezielt auf Polizisten geworfen
TV 2

Köln (ots) - Fahndungsbilder

Nachtrag zu Pressemeldung Nr. 1 vom 2. Januar, Nr. 1 vom 3. Januar, Nr. 1 vom 4. Januar, Nr. 1 vom 5. Januar, Nr. 2 vom 6. Januar, Nr. 2 vom 7. Januar, Nr. 6 vom 12. Januar, Nr. 4 vom 15. Januar, Nr. 5 vom 22. Januar, Nr. 7 vom 22. Januar, Nr. 4 vom 28. Januar, Nr. 4 vom 12. Januar, Nr. 2 vom 22. Februar, Nr. 1 vom 8. März, Nr. 1 vom 9. März, Nr. 5 vom 27. April und Nr. 5 vom 18. Juli 2016

Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Köln nach drei bislang unbekannten Tätern. Die Männer stehen in dringendem Verdacht, in der Silvesternacht 2015/2016 gezielt Feuerwerkskörper und Böller auf Polizeibeamte geworfen zu haben.

Am Silvestertag sprach das Trio kurz nach 23 Uhr zunächst unbewusst drei Polizeibeamte in Zivilkleidung an der Trankgasse vor der Unterführung in Richtung Breslauer Platz an. Dabei baten sie diese, zur Seite zu gehen, um Feuerwerkskörper und Böller in Richtung einer auf der gegenüberliegenden Straßenseite stehenden Gruppe uniformierter Polizisten zu richten.

Die Zivilbeamten warnten ihre Kollegen zwar noch, dennoch explodierten die Böller in kurzer Entfernung vor ihnen. Nur der Tatsache, dass sie geistesgegenwärtig Hände und Arme schützend vor ihr Gesicht nahmen, ist es zu verdanken, dass sie keine schweren Verletzungen erlitten.

Das Trio wird wie folgt beschrieben:

1. Täter (TV 1):
- kurze schwarze Haare
- Vollbart
- brauner Parka/Mantel mit Fellkragen

2. Täter (TV 2):
- schwarze Kappe mit nach hinten gedrehtem Schirm
- schwarze Jacke
- weißes Hemd

3. Täter (TV 3):
- Brille
- graue Strickjacke
- weißes Hemd
- weiße Schuhe 

Wer kann Angaben zur Identität oder zum Aufenthaltsort der Verdächtigen machen?

Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe Neujahr unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: