Polizei Köln

POL-K: 160719-1-K/BAB Verkehrsunfall auf der A61 zog Vollsperrung nach sich

Köln (ots) - Eine siebenstündige Vollsperrung und ein leicht verletzter Autofahrer (43) waren die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag (18. Juli) auf der Bundesautobahn 61 in Höhe der Anschlussstelle Türnich.

Ein südosteuropäischer Lastwagenfahrer (47) war gegen 17.20 Uhr mit seinem Fahrzeug in Richtung Koblenz unterwegs. Plötzlich verlor er infolge eines geplatzten Reifens die Kontrolle über den Volvo. Das Gefährt durchbrach die Mittelschutzplanke, gelangte auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem VW Caddy des 43-jährigen Bergheimers. Durch den Zusammenprall wurde der Tank des Sattelzugs so schwer beschädigt, dass mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff ausliefen. Der Verletzte wurde zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, das er am selben Tag jedoch wieder verlassen konnte.

Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen wurde die Richtungsfahrbahn Venlo bis 00.15 Uhr vollständig gesperrt. Infolge der weiträumigen Umleitung betrug die Staulänge lediglich fünf Kilometer. (ms)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: