Polizei Köln

POL-K: 160713-1-K Versuchtes Tötungsdelikt - Frau durch Messerstiche massiv verletzt

Köln (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei geben bekannt:

In Köln-Ossendorf ist heute Morgen (13. Juli) eine Frau (23) von ihrem Ehemann (39) mit einem Messer schwer verletzt worden. Es besteht Lebensgefahr. Gegen 7.30 Uhr teilte ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit, dass in der Flüchtlingsunterkunft Mathias-Brüggen-Straße eine junge Frau schwer verletzt worden sei. Die 23-jährige Afghanin wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht, wo sie aktuell operiert wird. Der 39-jährige afghanische Ehemann wurde noch am Tatort widerstandslos festgenommen. Hintergründe zur Tat sind noch unbekannt. Das Kriminalkommissariat 11 hat die Ermittlungen aufgenommen und eine Mordkommission eingerichtet. (ms)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: