Polizei Köln

POL-K: 160711-5-K/BM Versuchter Einbruch und, und, und - Festnahme

Köln (ots) - Am Sonntagabend (10. Juli) ist ein Einbruchsversuch von drei jungen Männer (17, 19, 19) in Köln-Bilderstöckchen dank eines aufmerksamen Nachbarn (60) gehörig schief gegangen. Die alarmierten Beamten fanden bei einem der 19-Jährigen Drogen und eine Machete. Der 17-Jährige gestand in seiner Vernehmung einen Fahrraddiebstahl und gab zu, dass er an einer Serie von Farbschmierereien in Frechen beteiligt war.

Der Anwohner saß gegen 18.30 Uhr in seinem Garten auf der Escher Straße, als er ein lautes Scheppern auf dem Nachbargrundstück hörte. Durch den Gartenzaun konnte er die drei Jugendlichen sehen, welche von einer Lagerhalle auf dem Gelände des Baustoffhandels kamen und zum See der nahegelegenen Kiesgrube gingen. Der Zeuge informierte einen Angestellten (53) der Firma und die Polizei. Die Beamten trafen die Verdächtigen mit vier Fahrrädern am Ufer an und nahmen sie fest.

Der 53-Jährige zeigte den Ermittlern frische Hebelspuren an der Zugangstür der Lagerhalle. Den Einbrechern war es offensichtlich nicht gelungen, die Tür aufzubrechen. Hinsichtlich des Einbruchs zeigen sich die Tatverdächtigen teilweise geständig. Zumindest eins der vier Fahrräder hat der Jüngste des Trios nach eigenen Angaben gestohlen.

Mit der Festnahme klärten die Beamten auch einen zum Teil noch offenen Fall, der vom Staatsschutz der Polizei Köln bearbeitet wird. In der Nacht auf den 5. Juli hatten zunächst Unbekannte in Frechen Hauswände, Schilder und Autos unter anderem mit Hakenkreuzen beschmiert (Pressemeldung der Polizei Köln vom 5. Juli). Der bewaffnete 19-Jährige war bereits am vergangenen Freitag (8. Juli) als mutmaßlicher Täter ins Visier der Ermittler geraten und hatte in seiner Vernehmung die Schmierereien zugegeben. Mit dem Geständnis seines 17-jährigen Komplizen sind die Taten nun geklärt.

Die Beamten stellten die Machete, die Betäubungsmittel und die Räder sicher. Die Polizei prüft, ob auch die übrigen Velos gestohlen wurden. Die Drei sind bei der Polizei Köln keine Unbekannten. Der 19-Jährige, bei dem die Polizisten die Machete und die Drogen sichergestellt haben, ist bereits als Intensivtäter bekannt. Die anderen Beiden sind im Bereich der Eigentumsdelikte mehrfach aufgefallen.

Das Trio verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam. Das Kriminalkommissariat 46 der Polizei Köln beabsichtigt den Intensivtäter noch heute einem Haftrichter vorzuführen. Seine Mittäter wurden nach ihrer Vernehmung wieder entlassen. (cs)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: