Polizei Köln

POL-K: 160711-2-K Friseurgeschäft mit Messer überfallen - Zeugensuche

Köln (ots) - Geringe Menge Bargeld erbeutet

Bei einem Überfall auf ein Friseurgeschäft in der Kölner Innenstadt hat ein bislang unbekannter Räuber am vergangenen Freitag (8. Juli) eine Angestellte (30) mit einem Messer bedroht und eine geringe Summe Bargeld erbeutet. Die Polizei sucht Zeugen.

Mit einer Kapuze über dem Kopf und den Händen in der Tasche betrat der Täter gegen 14 Uhr das Ladenlokal in der Mathiasstraße. Plötzlich zog er ein Messer, forderte von der allein anwesenden 30-Jährigen das Öffnen der Kasse und entnahm die Geldscheine. Anschließend verließ er gemäßigten Schrittes das Friseurgeschäft und entfernte sich in Richtung Georgstraße.

Der Flüchtige ist 30 bis 40 Jahre alt und sprach akzentfreies Deutsch. Er ist etwa 1,80 Meter groß und hat eine schlanke Figur. Der Mann hatte dunkle Haare und war unrasiert. Zum Tatzeitpunkt trug er ein blau-graues Kapuzenshirt und eine helle Jeans.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: