Polizei Köln

POL-K: 160710-7-K Maskierter Räuber überfällt Tankstelle in Köln-Ossendorf

Köln (ots) - Täter droht mit Schusswaffe

Bei einem Überfall auf eine Tankstelle im Kölner Stadtteil Ossendorf hat ein unbekannter Räuber am frühen Morgen (10. Juli) Bargeld erbeutet. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung.

Maskiert mit einer schwarzen Wollmütze betrat der Täter gegen 5 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle an der Hugo-Eckener-Straße. Dort trat er unmittelbar auf die beiden anwesenden Angestellten (34, 45) zu. Mit der rechten Hand unter der Jacke näherte er sich mit dem Worten "Ich habe eine Schusswaffe!". Er forderte die Herausgabe von Bargeld und das Öffnen des Tresors. Dann nahm der Täter Bargeld aus einer Geldkassette an sich und schüttete es in eine kleine mitgeführte Umhängetasche. Anschließend forderte der Unbekannte die Geschädigten auf, im Toilettenraum zu verbleiben und flüchtete.

Der Räuber ist etwa 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und korpulent. Er hat einen dunklen Hauttyp, einen Drei-Tage-Bart und spricht akzentfreies Deutsch. Zum Tatzeitpunkt trug er eine dunkle Hose, eine dunkle Jacke und weiße Schuhe. An der schwarzen Wollmütze war die Augenpartie ausgeschnitten.

Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt das Kriminalkommissariat 14 der Polizei Köln (Telefon 0221/229-0 oder E-Mail poststelle.koeln@polizei.nrw.de) entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: