Polizei Köln

POL-K: 160622-4-K/DN Vier hochwertige Fahrzeuge in den letzten beiden Nächten gestohlen

Köln (ots) - Bislang unbekannte Täter haben gestern und vorgestern Nacht (21. und 22. Juni) in Köln drei hochwertige Autos der Marken Audi, BMW und Porsche entwendet. Mit einem im BMW aufbewahrten Autoschlüssel erbeuteten die Diebe auch den dazu gehörenden Porsche in Jülich. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen müssen die Diebe ein elektronisches Bauteil zum Auslesen der Keyless-Go-Signale verwendet haben. In allen Fällen hatten die Fahrzeugbesitzer die Schlüssel mit dem Sender unmittelbar im Eingang ihrer Häuser deponiert.

Am Dienstagmorgen (21. Juni) zeigte ein Mann (42) in Köln-Widdersdorf den Diebstahl seines weißen Audi S5 (Kennzeichen K-P5574) an. Gegen 7 Uhr hatte er den Verlust des vor seiner Wohnanschrift an der Hauptstraße abgestellten Wagens bemerkt.

Kurze Zeit später meldete sich ein weiterer Autobesitzer (51) aus Widdersdorf bei der Polizei. Er hatte seinen weißen BMW 550 D (Kennzeichen DN-OP 803) vor der Garage seines Hauses am Mathesenhofweg geparkt und den Diebstahl um kurz nach sieben Uhr festgestellt. Wenig später stellte sich heraus, dass auch der Porsche, dessen Fahrzeugschlüssel im BMW gelegen hatte, nicht mehr am Abstellort in Jülich stand. Auch diesen Wagen hatten die Täter abgefahren.

In der Nacht auf Mittwoch (22.Juni) wachte der 49jährige Besitzer eines roten Porsche Boxster gegen 2 Uhr durch ein Motorengeräusch auf. Unmittelbar darauf stellte er den Diebstahl seines Autos (Kennzeichen K-TM 235) fest. Dieses hatte er am Abend zuvor auf der Einfahrt seines Hauses am Rinderweg in Köln-Brück abgestellt.

Die Polizei fahndet nach den gestohlenen Luxus-Fahrzeugen. In diesem Zusammenhang empfiehlt die Polizei Köln, insbesondere Autos mit Keyless-Go-System möglichst in einer verschlossenen Garage zu parken. Die Fahrzeugschlüssel sollten weit von der Haustür entfernt gelagert werden, um die Signalübertragung nach außen zu verhindern. Zusätzlichen Schutz bieten Schlüsseletuis, die Signale abschirmen und im Internet angeboten werden. Des Weiteren kann man über Nacht die Batterie aus dem Schlüssel nehmen.

Für einen dauerhaften Schutz gegen diese Masche lässt sich die Keyless-Go-Funktion durch eine Fachwerkstatt deaktivieren.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die zu den oben genannten Zeiten verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder die Fahrzeuge gesehen haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 73 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (we)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: