Polizei Köln

POL-K: 160310-4-K Jugendliche geschlagen und getreten - Kripo ermittelt

Köln (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Die Polizei Köln hat heute Nachmittag (10. März) im Stadtteil Brück einen Kölner (18) vorläufig festgenommen. Dem 18-Jährigen wird vorgeworfen, kurz zuvor im Parkgelände "Unterer Bruch" seine Freundin (16) so massiv geschlagen und getreten zu haben, dass ein hinzugerufener Notarzt zunächst Lebensgefahr nicht ausschließen konnte.

Nach ersten Ermittlungen war das Pärchen gegen 12.50 Uhr im Bereich des Kreuzchesweg / Unterer Bruchweg unterwegs. Hinweisen zur Folge kam es dort zwischen den beiden Personen zu einem Streit. Als diese Auseinandersetzung eskalierte, schlug und trat der junge Mann massiv auf die Jugendliche ein.

Die Geschädigte wird derzeit in einer Klinik medizinisch betreut. Die behandelnden Ärzte schätzen ihren Gesundheitszustand als stabil ein.

Der Festgenommene befindet sich momentan zur Vernehmung im Polizeipräsidium Köln. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich des Parkgeländes "Unterer Bruch" aufgehalten und die Auseinandersetzung zwischen dem jungen Paar beobachtet haben. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: